DIRIS Eigenschaften
Veröffentlicht am |

Universeller H.264-Video-Rekorder für Medizin und Industrie

 

Optimists GmbH, https://www.diris.eu, vertrieb@diris.eu, Datum: 6. September 2012

Optimists, der Berliner Spezialist für OEM-Systeme zur Video-Aufnahme und  Wiedergabe hat mit der Auslieferung des neuesten Produktes begonnen. Das  „DIRIS-Board B03“ arbeitet mit dem modernen H.264-Standard und je nach Ausbaustufe mit Auflösungen von SD bis FullHD.

Als Video-IO stehen verschiedene analoge und digitale Formate zur Auswahl, inkl. LVDS zum direkten Anschluss eines Displays. „Unser Ziel bei Spezifikation und Design der B03-Plattform war es, verschiedene unterschiedliche Anforderungen an Video-Rekorder-Baugruppen nur durch Konfiguration der Software und Bestückungsoptionen erfüllen zu können“, erläutert Raymond Horn, Geschäftsführer von Optimists. „Da wir alles selbst entwickeln und gern vom Kunden lernen, werden Funktionsumfang und Flexibilität kontinuierlich ausgebaut. Andere Varianten werden später weitere hardware-abhängige Anforderungen abdecken, z.B. geringere Größe oder WLAN bzw. UMTS-Schnittstelle.“

Mit Abmessungen von nur 120 mm x 100 mm dürfte das „DIRIS-Board B03“ in viele unterschiedliche Geräte passen. Das Funktionsprinzip der DIRIS-Boards basiert darauf, dass die meisten Anschlüsse auf dem DIRIS-Board alternativ per 2mm-Stiftleisten und/oder FPC-Konnektoren verfügbar sind (beides wahlweise liegend oder stehend). Der Anschluss innerhalb eines Gerätes zu den externen Buchsen erfolgt über „IO-Adapter“. Die internen Anschlüsse zur Verbindung von „DIRIS-Board B03“ zu den IO-Adaptern, sind so definiert, dass diese immer parallel 1:1 passen. Für eine schnelle und reibungslose Integration des „DIRIS-Board B03“ dient das Evaluation-Kit als Referenz. Verschiedene IO-Adapter geben ein Beispiel, wie Bedienelemente und Standard-Buchsen für den Anschluss von Stromversorgung, Kamera, Monitor und weiterer Peripherie  realisiert werden können.
Die Steuerung erfolgt entweder über direkt angeschlossene Taster und Touchpanel oder von außen per UART. Dabei stehen diverse Optionen für Overlay-Einblendungen zur Verfügung, die statisch konfiguriert und dynamisch gesteuert werden können. Der Betrieb im industriellen Temperaturbereich von -40..+85 °C sowie optionales Akkumanagement für mobilen Einsatz runden den Anspruch an Universalität ab.

 

DirisBoardB03-Mechanik_130x115mm

Abb. 1 DIRIS Board B03 Mechanik und Schnittstellen


DirisBoardB03-EvalKit_1896x1776

Abb. 2 Evaluation-Kit zum "DIRIS-Board B03"